Logo Header 300

Wir setzen uns zum Ziel, theatrale Bildung im Kontext Schule zu unterstützen und weiterzuentwickeln.

Logo PHNOE 2016
BMB Logo

07

2017 11 Tipp des Monats November: Aufwärmen für Playback

AUFWÄRMEN FÜR PLAYBACK
1. Locker gehen im Raum; wechselnder Fokus auf mich, auf den Raum, auf die anderen auf die Außenwelt (wie bin ich da, was sehe ich, was entdecke ich Neues, welche Details fallen mir auf?)
2. Weitergehen im Raum; gemeinsames Singen Im Frühtau zu Berge wir ziehen; Variationen (Silbentrennung, leise, gehaucht, gesprochen...)
3. Im Raum verteilt stehen; Körperisolationsübungen mit Bewegung. Ein Körperteil nach dem anderen wird aufgefordert, sich dazustellen: „Dein rechter Fuß ist ungeduldig. Deine Schultern sind verliebt. Dein Po ist unruhig...etc.“
4. Bewegungssequenz: im Kreis stehen. Ein TN macht einen freien Bewegungsablauf und verharrt dann in einer Endposition bis diese von einem andere TN im Kreis aufgegriffen wird. TN1 kann die Pose dann aufgeben, während TN2 den Prozess von Neuem beginnt.
5. Soundballs, Stimmenwahrnehmung. Im Kreis stehen, ein TN „wirft“ dem anderen einen Soundball zu = eine Kombination aus Geräusch und Bewegung. Der angespielte TN fängt den Soundball mit demselben Geräusch und einer ähnlichen Bewegung auf, transformiert den Soundball und wirft ihn einem anderen TN zu, usw.
6. „Ich steh im Regen“. Ein TN stellt sich in die Mitte des Kreises und schließt die Augen. Die anderen TN treten an ihn/sie heran und „beregnen“ den TN, indem sie ihn/sie sanft mit den Fingerspitzen abklopfen. Die TN ziehen sich wieder zurück und der TN in der Mitte des Kreises öffnet die Augen und erzählt kurz von einer Situation im Regen, die er erlebt hat.
7. „Ich bin/ich bin nicht“; einen Gegenstand im Kreis herumgeben (z.B. Muschel). Der TN, der die Muschel entgegennimmt, sagt entweder „Ich bin diese Muschel weil…+ Begründung“ oder „Ich bin diese Muschel nicht, weil...+ Begründung); Rundenanzahl beliebig.

von Uschi Silaen
ZSK    |    BAG-BILD    |    BAG-MUSIK    |    BAG-WERKEN